Einstimmung auf höhere Militärausgaben

Vor wenigen Tagen gab es ein Heute Journal mit einer Nachricht, die viele Menschen zuerst regelrecht schockte.

Die Natostaaten sind im Krieg mit Russland.

Das wurde dann recht schnell aufgelöst – nein – kein Krieg – kein Einmarschieren von Russland irgendwo. ABER die Zukunft könnte so aussehen. In der gleichen Sendung wurde auch auf die Erhöhung des Bundeswehretats eingegangen. Ein Schelm wer böses dabei denkt.

Fuck – ich bin ein Schelm. Das ist ein Witz. Dass das ZDF oft von der Politik vor den Karren gespannt wird – ist ja schon ab und an durch geschimmert. Aber so offensichtlich? Das kann doch wohl nicht sein. Den Menschen Angst machen, um seine Sichtweisen durch zu setzen – und das immer offensichtlicher. Solch eine Panik Mache – das ist Propaganda pur. Manipulation von Menschen – das steht den Reden von Göbbels in nichts nach.

Sowas kann man von irgendeinem RTL/ Pro7 Schmierentheater erwarten – aber doch nicht von “unabhängigen” und “seriösen” Nachrichtensendungen. Und wir bezahlen diese Menschen auch noch. *unfuckingfassbar* wie mal jemand so richtig zusammenfasste….

Die Rüstungsausgaben sind schon dermaßen hoch, und sollen noch um weitere zig Milliarden angehoben werden. Wofür? Für weitere Grenzen? Für weitere Kriege? Für weiteres Ein-Igeln? Für weitere Grenzeinheiten bei Frontex? Für weitere technisch tolle Dinge, die die Menschen besser töten können? Das Geld sollte besser für die Menschen genutzt werden und nicht für irgendwelche Kriege, die niemand will. Eine Erhöhung macht auch keinerlei Sinn – wenn man sich die Ausgaben der vermeintlichen Feinde anschaut. Ok – wenn man die USA als Feind sieht, dann vielleicht doch – aber das macht lustigerweise keiner der EU Politiker…

Krieg? Schaut doch lieber mal auf die Zeitzeugen, die euch darüber belehren, dass Krieg nicht das Mittel der Wahl ist.





7 Antworten auf „Einstimmung auf höhere Militärausgaben“

  1. Der Anlass der Gründung der Vereinten Nationen (UN) war der 2. Weltkrieg! Man hatte das Ziel etwas so schreckliches NIE wieder pasdieren zu lassen. Dafür sollten alle Staaten der Erde zusammen arbeiten. Es sollte Friedensunterricht in allen Schulen geben damit die nachfolgenden Generationen die Schrecken und das Leid eines Krieges nie vergessen würden… was ist draus geworden? Die großen Atommächte haben Veto-Rechte bei der UN, illegale, also nicht von einer UN-Resolution beschlossenen militärische Interventionen gibt es auf der ganzen Welt, das Wettrüsten geht wieder weiter und: Statt Friedensunterricht gibt es für die junge Genration Werbung der Bundeswehr, Medal of Honor und Avengers…Krieg ist geil, Leute! Und was für echte Helden! Außerdem ist er fair und es sterben nur die Bösen…

  2. Nun ja… was soll ich da noch beitragen…eigentlich ist alles gesagt bzw. erklären sich die Dinge von selbst aber ich schnappe gerne nach der Möhre hier auf diesem blog und schreibe weil Esel Möhren so lecker finden:
    …ich möchte zunächst unsere alte Verteidigungsministerin an die Front schicken, die einmal folgende Proklamation aussprach: “Die Bundeswehr sollte familienfreundlicher werden”… Also eine Kita wo der Kurze weit weg von Mamas Brust lernt nicht zu weinen (während ihn die nicht muttersprachliche Verwahrperson eh nicht versteht) und Mama lernt zu töten, oder zumindest Knöpfe zu drücken, Berichte zu schreiben oder Reisen zu organisieren…nine to five… familienfreundlich eben…
    Wieder einmal möchte ich an dieser Stelle für etwas mehr “Radikalität” Werbung machen. Denn wie die Wenigen unter uns, die noch eine humanistische Bildung genießen durften, also mit echten Büchern und so, wissen, bedeutet radix lat. Wurzel.
    Es ist sinnvoll alles etwas radikaler zu sehen, denn dann werden die Dinge offenbarer. Daher bin ich der Meinung, dass ein Soldat, ein echter Krieger eben, nicht “familienfreundlich” sein sollte, sondern ein brutaler Barbar, der mordet und brandschatzt, dann weiß jeder wofür man das Geld für ihn ausgibt. Je radikaler, desto deutlicher! Ganz einfach. Radikal barmherzig, gütig, gnädig, gemäß dem ursprünglichen Vorbild (zum Beispiel im Christentum) und nicht weit weg von der Wurzel: bewertend, beurteilend, manipulierend, doppelmoralig usw… wohin uns das in den letzten, sagen wir, 2000 Jahren geführt hat, ist ja hinlänglich bekannt.

    Die Welt mit ihren Halbwahrheiten, ihrer Doppelmoral, ihrer politischen Korrektheit, ihrer nicht-Radikalität macht das Lügen und Betrügen zur Normalität (also das was alle machen, was also die “Norm” ist). Früher machten die einen die anderen platt und zwar weil sie deren Land, oder Frauen oder whatever einfach haben wollten und: weil sie es konnten, wagten, wollten. Und die Sache war klar. (Das macht es natürlich nicht besser es bleibt Raub und Mord). Heute machen wir das gleiche nur eben im Zeichen der Toleranz, des Schutzes, der Sicherheit, familienfreundlich … Und all die brachiocephalen Tabletsschädel und Smombies, die ein Buch nur noch als Emoticon kennen, die Menschen kaum mehr spüren können, weil das Herz nicht geformt wurde in der Kita (weg von einer emotionalen Bezugsquelle), beim Bachelor-machen und ‘daddeln’, die glauben einfach, was irgendwer schreibt, sagt oder: ‘posted’… (“Doppelkrezmarkierung” kriegistgeil…sorry meinte sowas wie hashtag medalofhonor).

    Die Sterilität der Gesellschaft macht es eben möglich, dass trotz umfangreichster historischer Erfahrung die Menschheit immer noch auf die gleichen Dinge reinfällt. Man sollte meinen, dass so viel Erfahrung im kollektiven Bewusstsein vorhanden ist, dass sowas nicht mehr passiert. Aber Pustekuchen: Dazu muss der Mensch ja auf sein Bewusstsein so etwas wie Zugriff haben, sich seiner “bewusst” sein. Und genau so geht es eben doch noch: bereits früh anfangen den Menschen von der Verbindung zu sich und anderen zu entfernen, ihn isolieren, ihn glauben lassen, dass er ‘zu wenig’ hat, dass er alleine ist, dass es gut ist allein zu sein, dass alle gleich sind und sein müssen, dass alles andere Angst machen sollte usw… Ja dann, genau dann ist das offensichtlich dumme eben trotz vermeintlicher Intelligenz (weil ja schon längst aufgeklärt und wissenschaftlich denkend -lach und hau aufs Knie-) ganz einfach durchführbar, weil das diabolische (also das aus-einander-werfende von dia gr. für auseinander und balleìn gr. werfen) dahinter nicht mehr gespürt werden kann. Denn das ist nicht mit dem Intellekt zu spüren, sondern mit dem Herzen.

    Sowas – meine Damen und Herren – ist aber heute nicht mehr zeitgemäß, denn Worte wie Sinnhaftigkeit, Zuversicht, Barmherzigkeit oder gar Spiritualität sind eben esoterisches, schamanistisches Gelaber und gehören in eine verstaubte Kiste. Wir sollten lieber weg von Gott hin zu mehr Wissen, englisch und Mathe lernen (aber nicht zu viel, sonst könnte die Quantenphysik uns eines besseren belehren), ein paar Liegestütze machen oder ‘Poweryoga’ damit wir gut (genug im Vergleich zu anderen) aussehen und das neuste Handy kaufen, überall vernetzt sein, viieel chatten und stumpfe Daten produzieren wie eine Grille, die keiner mehr hört, es sei denn sie hört auf (zu zirpen), anstelle des Hahnes, den jeder hört wenn er kräht, weil er den Tagesanbruch ankündigt… immer schneller, immer weiter, immer rationaler, immer steriler und drehen und wirbeln, produzieren und konsumieren bis wir hoppla kurz doch von einem (vielleicht russischen) Soldaten gezwungen werden zu zu sehen wie ein anderer unsere Tochter zwischen hat und wenn wir das überleben, jammern wir an irgendeinem Mahnmal im Rollstuhl, dass sowas nie wieder passieren darf…die folgenden Generationen werden betonen, dass so eine Gräuel nur durch mehr Sicherheit, Aufklärung, Transparenz und Schutz verhindert werden kann, irgend ein Politiker schaut dann bestürzt mit ernster Miene in irgend eine Kamera und legt einen Kranz nieder während seine Kinder mit Knöpfen im Ohr Pornos kucken und zeitgleich Ballerspiele zocken, aufm Handy, mit 13, weil die Mutter säuft, oder traurig arbeitet, konform, ohne Gespür… Das kann man dann im Netz verfolgen, darüber gibt es zig Millionen Verläufe, Kommentare und einen Hashtagstrudel aus Bullshit – merkste wat?-

    …und noch ein paar Generationen weiter schauen sich zwei Aliens halb besoffen auf einem Bildschirm kurz die Erde an auf ihrem spontanen Flug durch das All und sehen die Menschheit in so ‘ner Art Zeitrafferzusammenschau aufm Bildschirm… irritiert, ratlos, etwas verwirrt und kaum amüsiert zuckt der eine nach etwa 30 Sekunden mit den Schultern und drückt auf einen Knopf, es macht Brzzt und Pufff und die Erde ist weg, dann fliegen sie kommentarlos weiter…

    1. Habe gerade zufällig bleed it out von Linkin Park zu deinem Text gehört…. Irgendwie passende Stimmung…. Wird Zeit, dass es wieder etwas Schöneres zu entdecken gibt…. Immer diese hoffnungslosen Meldungen und Kommentare…. *seufz*

  3. DU postest immer und fängst an…ICH schnappe nur nach der Möhre, weil immer wenn ich in den Blog schaue es mich in den Fingern juckt… aber bald ist ja VAKIZE-Time, egal ob die Russen kommen oder die Chinesen 🙂

    1. Auch wenn seine Verdienste ansonsten zu hoch bewertet werden, meiner Meinung nach… finde ich, dass sein Name allerdings allein ausreicht um es rundum zu kommentieren: Charles Darwin

  4. “Sowas kann man von irgendeinem RTL/ Pro7 Schmierentheater erwarten – aber doch nicht von “unabhängigen” und “seriösen” Nachrichtensendungen”

    HAHAHAHA Wo siehst du da “Seriösität”? Sind halt auch nur Menschen, und der Kollege Kriegstrreiber im Zweiten gehört nicht mal dazu, der ist “Freiberufler” – wer weiß schon von wem der noch so alles bezahlt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.